Gemeindepräsidentin

Politik

Meine politischen Grundsätze

Für unser Val Müstair ist es wichtig, nebst attraktiven Arbeitsplätzen interessierten Menschen genügend Bauland sowie Wohnraum anbieten zu können. Eine Gesamtschule in unserer Gemeinde, welche unseren Kindern eine gute Entwicklung fürs spätere Berufsleben anbietet, hat oberste Priorität. Unser Center da Sandà sorgt für eine solide Gesundheitsversorgung und das Rundum-Paket ist vor allem auch für unsere Senioren von grösster Wichtigkeit. Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sollen für die Betriebe attraktiv bleiben und dank einer weitsichtigen Raumplanung muss für eine zukünftige Entwicklungen gesorgt werden. Das Fundament unserer Landwirtschaft, welche die lokale Wertschöpfungskette ankurbelt, gehören dazu wie auch einer der wichtigsten Erwerbszweige: der Tourismus. Dank unserer Gastfreundschaft in unserer Hotellerie fühlen sich unsere Gäste sehr wohl und erfreuen sich an der wundervollen Natur- und Kulturlandschaft im Val Müstair. Wir sind stolz darauf, dass wir einige Perlen zu bieten haben: den Naturpark Biosfera VM, den Schweizerischen Nationalpark, das UNESCO Kloster St. Johann, da UNESCO Biosphärenreservat, einige Museen sowie unsere romanische Sprache, unser Jauer. Zusammen bilden die Gemeinden von Samnaun über Scuol und Zernez bis ins Val Müstair eine politische wie touristische Region, die Region Engiadina Bassa/Val Müstair.

Die gemeinsame Zusammenarbeit mit der ganzen Region ist für unser kleines Tal sehr wichtig und stärkt unsere Anliegen gegenüber dem Kanton sowie dem Bund.

Politische Tätigkeiten

Meine politische Tätigkeit startete im Jahr 2003 als Gemeinderätin in der heutigen Fraktion Sta. Maria. Danach war ich die erste Kreispräsidentin des Kreises Val Müstair (2006 – 2010), Delegierte des damaligen Regionalverbandes (CRVM), Mitglied der Gemeindefusions-Arbeitsgruppe Avegnir VM. Als erste Direktorin des Naturparks Biosfera Val Müstair leistete ich von 2008 – 2013 Aufbauarbeit.

Seit dem 1. Januar 2021 bin ich Gemeindepräsidentin vom Val Müstair und gehöre seit 2009 der SVP Graubünden an. 

Politische sowie Verbandstätigkeiten

Meine politische Tätigkeit startete im Jahr 2003 als Gemeinderätin in der heutigen Fraktion Sta. Maria. Danach war ich die erste Kreispräsidentin des Kreises Val Müstair (2006 – 2010), Delegierte des damaligen Regionalverbandes (CRVM), Mitglied der Gemeindefusions-Arbeitsgruppe Avegnir VM. Als erste Direktorin des Naturparks Biosfera Val Müstair leistete ich von 2008 – 2013 Aufbauarbeit.

Seit dem 1. Januar 2021 bin ich Gemeindepräsidentin vom Val Müstair und ich würde mich sehr freuen, einige der vom Gemeindevorstand in den letzten Jahren angepackten Projekte erfolgreich umsetzen zu können.

  • Verwaltungsrats-Präsidentin der touristischen Destination Engadin/Samnaun/Val Müstair (TESSVM)
  • Vize-Präsidentin der Region Engiadina Bassa/Val Müstair
  • Präsidentin des Wirtschaftsforums Engiadina Bassa/Val Müstair
  • CO-Präsidentin der Bündner Vereinigung für Raumentwicklung (BVR)
  • Mitglied des Kantonalvorstandes des Bündner Gewerbeverbandes (BGV)
  • Mitglied Kantonalvorstand SVP Graubünden
  • OK- Mitglied Bündner Kantonalschützenfest 2024
  • Mitglied des Migros-Ostschweiz Genossenschaftsrates
  • Mitglied im Terra Raetica Rat
  • Mitglied im Beirat Stilfserjoch der Provinzen Südtirol/Lombardei
  • Mitglied Begleitgruppe Umfahrung Sta. Maria (Kanton GR, TBA)

Berufliche Tätigkeiten

  • Dipl. Hotel-Kauffrau einige Jahre Berufserfahrung in leitender Stelle
  • Export-Managerin in internationalen Firmen in der Beschläge-Branche für Aufbau neuer Märkte mit weltweiten Verkaufsniederlassungen
  • Als Unternehmerin in diversen Bereichen tätig, vor allem für Marketing, Verkauf, Vermietung sowie Betrieb des „Agriturismo L’Unicorno“ (Produkte wie Wein, Konfitüren etc.)
  • Ferienwohnungs- Vermietung im Maiensäss im Val Müstair